Folge mir über blog lovin’

Samstag, 12. April 2014

Blick zurück

Bruchstücke (m)einer Woche.

Gesehen Ihr könnt euch niemals sicher sein, guter Film!
Gehört  Oasis „Live forever“
Gelesen Berlin Fashion
Getan lustige Obstgemüsegesichter für den Vegetarier unter uns fabriziert
Gegessen Salat
Getrunken viel Kaffee mit viel Milch
Gefreut über das Engagement der Kinder für einen guten Zweck
Geärgert dass das Maskingtape von Hema alle 5 cm einreißt
Gelacht über die Solarkatzen, beim Zappen hängengeblieben...
Geplant Schlittschuhlaufen im Sommer
Gewünscht jemanden, der Allergien beseitigen kann
Gekauft neue Briefmarken, z.B. diese und diese
Geklickt mein Interview auf woont.de

Ein feines Wochenende allerseits!

philuko macht Pause – auf bald.







Donnerstag, 10. April 2014

DIY: Überraschungs-Ei – Das wird ein Fest!

Unsere diesjährigen Ostergeschenke für Lehrer und andere liebe Leute haben es in sich – wortwörtlich! Sie hüten im Innern ein kleines Geschenk. Es sind quasi die großen Brüder und Schwestern der Überraschungseier, nur dass man ihre Schale nicht essen kann. Dafür ist der Inhalt schokoladig – und von außen sind sie schön anzuschauen! 

Die Zutaten:
Fülleier
Pinsel
weiße Acrylfarbe
flüssige Aquarellfarbe
Fineliner
Edding in weiß
Filzstifte
Klebepunkte 
Klarlack
Schneidegerät 
ein Gedicht
und altes Papier

Zuerst wurden die Ei-Hälften weiß grundiert. Danach konnte nach Lust und Laune gemalt, beklebt, beschriftet und bemustert werden. Heraus kamen ein Monster-Ei, eins mit Portrait, ein Ei mit Polka-Dots und ein paar weitere fröhliche Exemplare. Um die Oberflächen wasserfest zu machen, wurden die Hälften anschließend klar lackiert. Das Ostergras besteht aus Schnipseln von Seiten eines alten Atlasses. Wir hatten unseren Spaß beim Werkeln! Ich hoffe, die Beschenkten werden ihn auch haben.

In diesem Sinne: ein frohes Osterfest für alle!

...

Leise zieht durch mein Gemüt
liebliches Geläute.
Klinge, kleines Frühlingslied,
kling hinaus ins Weite.

Kling hinaus, bis an das Haus,
wo die Blumen sprießen.
Wenn du eine Rose schaust,
sag ich lass sie grüßen.

Frühlingslied, Heinrich Heine (1797-1856)







In der  Entstehung:
erst weiß grundieren,  dann anmalen und/oder bekleben, abschließend
klar lackieren. Fertig ist das kleine Kunstwerk.

Mittwoch, 9. April 2014

Rosy blinzelt aus dem Brigitte-Magazin

Heute ist ein guter Tag – denn meine Rosy ist Teil der aktuellen „Brigitte“ (heute am Kiosk!). Als vor ein paar Wochen die Anfrage kam, ob ich nicht ein Bild von Rosy schicken könne, war ich kurz aus dem Häuschen – die „Brigitte“ ist eine Institution! Meine Mama hat sie damals schon gelesen... Ganz besonders freue ich mich über den schönen Text, den man für Rosy fabriziert hat. Ein charmantes Hausmädchen also. Danke nach Hamburg!






Dienstag, 8. April 2014

KIND OF ART

»Als ich so alt war, konnte ich malen wie Raphael. 
Aber ich brauchte ein Leben lang um so zu malen wie die Kinder.« 
(Pablo Picasso, nachdem er eine Ausstellung mit Kinderzeichnungen besucht hatte) 

Weil Kinder Künstler sind, zeige immer dienstags ich ein Werk aus dem Hause philuko, wo die Mappen ziemlich prall gefüllt sind. Heutiges Werk meiner Wahl: Das Buchzeichen mit Phis rothaariger volllippiger Dame.

+++ KIND OF ART – KINDERKUNST – Immer dienstags – Linksammlung hier +++

Zum Verlinken könnt ihr diesen Code verwenden (einfach kopieren und anstelle des roten Texts euren Link und die Bezeichnung einsetzen, dann ins Kommentarfeld einfügen): 
<a href=eure URL>euer Kunstwerk</a>





Samstag, 5. April 2014

Blick zurück

Bruchstücke (m)einer Woche.

Gesehen Tatort, mit der zauberhaften Nicolette Krebitz
Gehört viele Dein Song-Songs
Gelesen dieses Interview mit schönen Bildern aus Venice
Getan einen Interviewfragebogen ausgefüllt, siehe „geklickt“
Gegessen vegetarische Paella
Getrunken Kokosmilch
Gefreut dass es in meiner Wundertüte spriest (nach einem inspirierenden Kommentar von Barbara)
Geärgert über Heuschnupfen, der uns den Frühling madig macht
Gelacht Ko: „Du kannst alle Spiele auf dem iPhone löschen, ich spiele eh nicht mehr.“
Geplant bald wieder ganz viele Erdbeeren beim Erdbeerhof holen und verschlingen
Gewünscht eine Überholung des Fußbodens
Gekauft eine Fußballtrainingshose
Geklickt artvoll.de

Ein feines Wochenende allerseits!