Dienstag, 28. Juli 2015

KIND OF ART

»Als ich so alt war, konnte ich malen wie Raphael. 
Aber ich brauchte ein Leben lang um so zu malen wie die Kinder.« 
(Pablo Picasso, nachdem er eine Ausstellung mit Kinderzeichnungen besucht hatte) 

Weil Kinder Künstler sind, zeige immer dienstags ich ein Werk aus dem Hause philuko, wo die Mappen ziemlich prall gefüllt sind. Heutiges Werk meiner Wahl: , „Eis“ von Lu, Kuli auf Papier, 2015.



Montag, 27. Juli 2015

Der Strand wird bunt

Sommer, Sonne, Wasserspaß! Damit ein Besuch am See, am Strand oder im Freibad noch ein bisschen bunter wird, habe ich erprobt, wie die Philukos auf Tuch wirken. Die zwei allerersten beiden Test-Badetücher („Paradise“ und „93“) auf meiner Instagram-Seite bekamen nette Kommentare und Anfragen (danke!). Anlass, weitere Motive auszuprobieren... Eine Freundin hatte den Zitronenwunsch, der natürlich umgehend erfüllt wurde (gute Idee!) und ich wollte bunte Würfel. Es wird höchste Zeit für Urlaub! Sonnenuntergänge am Lieblingssee. Bald.




Freitag, 24. Juli 2015

Blick zurück

Bruchstücke (m)einer Woche.

Gesehen Willkommen auf deutsch
Gehört Method Man feat. Mary J. Blige – You’re all I need
Gelesen das Das-Fest-Programmheft
Getan ein neues Poster aufgehängt
Gegessen gebratene Auberginen
Getrunken Sekt Orange
Gefreut dass verschollene Postsendungen nach Wochen doch noch ankamen
Geärgert dass Gewitter fast nie über Karlsruhe Stopp machen
Gelacht über ein falsch parkendes Auto
Gewünscht eine Dauerdusche
Gekauft Geschenkpapier

Ein feines Wochenende allerseits!


Mittwoch, 22. Juli 2015

Poppies

Die Sammlung der Röntgenblumen wächst. Der Radweg zum Fußballtraining vom kleinen Reus führt uns an vielen Schrebergärten vorbei. In einem spriest Klatschmohn — so üppig, dass der Garten überquillt und sich auch auf dem Fußweg ein rotes Meer bildet. Von dort stammt Mohn Nummer eins. Nummer zwei, mit dem klangvollen Namen „Kalifornischer Mohn“, wächst in unserem Hof (jetzt nicht mehr, der Hoftrupp war da und hat alles plattgemacht, Frevel!). Nummer eins hat beim Lagern zwischen dicken Büchern seine Farbe verändert, Nummer zwei nicht. Schön sind sie beide. Mohn gehört, neben Kornblumen und Vergissmeinnicht, zu meinen liebsten.




Dienstag, 21. Juli 2015

KIND OF ART

»Als ich so alt war, konnte ich malen wie Raphael. 
Aber ich brauchte ein Leben lang um so zu malen wie die Kinder.« 
(Pablo Picasso, nachdem er eine Ausstellung mit Kinderzeichnungen besucht hatte) 

Weil Kinder Künstler sind, zeige immer dienstags ich ein Werk aus dem Hause philuko, wo die Mappen ziemlich prall gefüllt sind. Heutiges Werk meiner Wahl: Streetart von Phi, „Fußballer“, Kreide auf Stein, 2015.